Skip to content

Informationen zum Standort 

Der Tour TotalEnergies ist seit 2012 der Hauptsitz der TotalEnergies Marketing Deutschland GmbH. Rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dort beschäftigt. Sie steuern von diesem Standort aus unter anderem die vier zentralen Vertriebsbereiche des Unternehmens in Deutschland: Tankstellen, Spezialitäten, Mobilität & Neue Energien und das Handels- und Verbrauchergeschäft. Außerdem sind im Tour TotalEnergies die Tochtergesellschaft AS24 und die TotalEnergies Wärme&Kraftstoff GmbH ansässig.

Aus dem Tour TOTAL wird der Tour TotalEnergies 

Nach der Umfirmierung von TOTAL zu TotalEnergies hat auch das Gebäude des Berliner Firmensitzes der TotalEnergies Marketing Deutschland GmbH ein neues Erscheinungsbild bekommen, welches das Stadtbild der Europacity am Berliner Hauptbahnhof prägt. 900 kg Material, angebracht in 65 Metern Höhe an insgesamt 200 Bohrungen: Nach umfangreichen und herausfordernden Umbauarbeiten während des Sturms Ende Februar 2022 ziert nun der neue Schriftzug "TotalEnergies" mit Maßen von 2,28 Metern Höhe und 15,88 Metern Breite das Gebäude. Sobald die Dämmerung eintritt, bringen insgesamt 1.704 LED den Schriftzug zum Erstrahlen.  

Das Rebranding des deutschen Hauptsitzes spiegelt nun auch in Berlin und Deutschland die zukunftsorientierte Strategie des Unternehmens wider. Mehr Informationen zu der Umfirmierung und der Unternehmensstrategie finden Sie hier: Unsere neue Identität

Tour TotalEnergies Timelapse

Green Building für eine bessere Energieeffizienz 

Der Tour TotalEnergies war das erste, im Herbst 2012 fertiggestellte, Gebäude des neuen Stadtquartiers, der Europacity am Hauptbahnhof in Berlin. Das von dem Architekturbüro Barkow-Leibinger entworfene 17-stöckige Bürohaus erfüllt höchste Anforderungen für nachhaltiges Bauen, so beispielsweise die von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) aufgestellten Nachhaltigkeitskriterien als Green Building mit dem DGNB-Silber-Status. Gegenüber Standardbauweisen spart das Gebäude den Heizbedarf von rund 35 Einfamilienhäusern jährlich ein. Die Fassadengestaltung des 69 Meter hohen Bürogebäudes mit Dreifachverglasung unterschreitet die laut Energie-Einsparverordnung festgelegten Grenzwerte um 50 Prozent. 

Das Gebäude erlaubte außerdem eine Optimierung der Betriebs- und Energiekosten. So reduzierte TotalEnergies mit dem Umzug die angemietete Quadratmeterfläche um 30 Prozent.  Die Beleuchtung erfolgt über Sensortechnik mit Tageslicht- und Präsenzsteuerung und die Fenster verfügen über Schall- und Sonnenschutz. Die Decken der Räume sind mit Heiz- und Kühlfunktion ausgestattet. Das sorgt für ein angenehmes Klima und zweimal täglich für den vollständigen Austausch der Raumluft des Gebäudes. 

Neben der Energieeffizienz hatte sich TotalEnergies als Mieter in enger Zusammenarbeit mit dem Hauseigentümer, der CA Immo aus Wien und dem Berliner Architekturbüro Barkow-Leibinger, bereits während der Planungs- und Bauphase stark für das Thema Innovation engagiert. So entstanden im Rahmen des Umzugs Projekte wie beispielsweise das papierreduzierte Büro. Durch elektronisches Scannen reduzierte das Unternehmen seinen Aktenbestand um mehr als vier Kilometer!  

Mitarbeiter gestalteten das Bürogebäude maßgeblich mit 

Ob Möbel, Stühle, Technik oder Bistro – interne Arbeitsgruppen begleiteten diese Ausschreibungen. Daraus entstanden oftmals Verbesserungen. Das Ergebnis zeigte sich auch in der Raumgestaltung. Das Gebäude erleichtert die abteilungsinterne Kommunikation untereinander. Bereiche, die viele Schnittstellen teilen, sitzen näher zusammen. Dabei galt ein besonderes Augenmerk der Akustik: Schallabsorbierende Elemente wie der Teppichboden mit seiner speziellen Struktur und akustisch wirksame Decken brechen die Geräuschentwicklung auf den Etagen.  

Außerdem verfügt der Tour TotalEnergies über 90 Fahrradstellplätze und Sozialräume für die Mitarbeiter (Eltern-Kind-Zimmer, Räumlichkeiten mit Sportgeräten und Duschen sowie einen Ruhebereich). In der Tiefgarage gibt es Ladesäulen-Anschlüsse für batteriegetriebene Elektrofahrzeuge. Auf dem Dach ist eine Photovoltaikanlage von SunPower, einem Schwesterunternehmen von TotalEnergies, installiert. Durch die unmittelbare Nähe zum Hauptbahnhof nutzen viele Mitarbeiter den idealen Anschluss an das öffentliche Verkehrsnetz. 

 

Unsere lokalen Projekte