Skip to content

02/11/2020 PRESSEMITTEILUNG

„Strategische Entscheidung zur Stärkung der Elektromobilität“

Elektroauto an Ladesäule

TOTAL übernimmt Ladeinfrastruktur von Digital Energy Solutions

 

Berlin/München, 2. November 2020

Die TOTAL Deutschland GmbH hat mit Wirkung zum 1. November 2020 die Geschäftsaktivitäten im Bereich der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge vom Münchener Unternehmen Digital Energy Solutions von der Viessmann Group übernommen. Mit der Integration der Business Unit Charging Solutions übernimmt TOTAL rund 1.400 Ladestationen mit über 2.000 Ladepunkten an B2B Standorten. Das Personal wird Teil von TOTAL und wird von München aus die Geschäftsaktivitäten weiter ausbauen. Beide Unternehmen betonen, dass sich auch für die bestehenden Kunden und Vertragspartner aufgrund der nahtlosen Übernahme keine Änderungen ergeben.

Elektromobilität erfordert durch die neue Form der Energiebereitstellung veränderte Strukturen. Während bei batterieelektrischer Mobilität zukünftig nur ein kleiner Teil der Ladevorgänge – zumeist in Form von High Power Charging – an Tankstellen stattfinden wird, verlagern sich die Ladevorgänge insbesondere in den geschäftlichen, privaten und öffentlichen Raum. Die neu akquirierte Business Unit stellt Ladelösungen für Flotten und Gewerbe in Form von Komplettpaketen bereit, welche Beratung und Planung sowie Installation und Abrechnung aus einer Hand bieten. Dabei erhalten Flottenmanager und Dienstwagenfahrer Ladelösungen ebenso für Zuhause.

Zum Verkauf der Geschäftsaktivitäten rund um Ladeinfrastruktur für E-Mobilität sagt Viessmann Co-CEO Joachim Janssen: „Unser Tochterunternehmen Digital Energy Solutions bietet integrierte Energie-Lösungen in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität. Das Thema Ladeinfrastruktur gehört für uns als Anbieter von Klimalösungen jedoch nicht zum Kerngeschäft. Deshalb haben wir für diese Aktivitäten eine neue Heimat gesucht und gefunden.” Janssen ergänzt: „Wir sind überzeugt, dass TOTAL Deutschland als neuer Inhaber das Potenzial dieser Geschäftsaktivitäten ausbauen und so den Mitarbeitern eine ausgezeichnete Perspektive geben wird.”

„Die Übernahme der Business Unit Charging Solutions ist für uns eine wichtige strategische Entscheidung zur Stärkung der Elektromobilität und Teil der Klimapolitik der TOTAL Gruppe“, sagt Christian Cabrol, Geschäftsführer von TOTAL Deutschland. „Mit der Übernahme stärken wir das Thema Elektromobilität außerhalb der Tankstelleninfrastruktur und zeigen: wir nehmen die Herausforderungen der Energiewende ernst und streben in den nächsten Jahren starkes Wachstum in diesem Segment an, zunächst mit Fokus auf den B2B Bereich.“

„Erklärtes Ziel von TOTAL ist es, bis 2025 in Abhängigkeit von der Marktentwicklung in Deutschland bis zu 40.000 Ladepunkte zu betreiben. Die Größe und das Knowhow der neuen Business Unit ermöglichen uns, nun endlich im Markt durchzustarten. Das Portfolio von Charging Solutions mit seiner Ausrichtung auf Geschäftskunden bietet eine große Schnittstelle zu unseren klassischen Kundensegmenten, zum Beispiel Autohäuser und Flottenkunden“, erläutert Jan Petersen, Direktor Mobilität & Neue Energien bei TOTAL Deutschland. „Wir begrüßen alle neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Team und freuen uns, ab sofort unsere neuen Geschäftskunden kennen zu lernen.“, so Petersen.

Mathias Knauer, Leiter Charging Solutions: „Die Elektromobilität steht sichtbar vor dem entscheidenden Durchbruch für den Massenmarkt und wird so zu einer wichtigen Mobilität von morgen. Genau hier kommen unsere bereits jetzt skalierbaren und gleichzeitig digitalen Ladelösungen für unsere Kunden zum Einsatz. Mein Team und ich freuen uns, diese Entwicklung bei TOTAL zu unterstützen, um die ambitionierten Ziele zu erreichen.“

 

Über die TOTAL Deutschland GmbH
 

Die TOTAL Deutschland GmbH, eine Filiale des Mulit-Energie-Unternehmens Total, verfügt mit rund 1.200 Stationen über das drittgrößte Tankstellennetz des Landes und bietet mit dem Vertrieb von Heizöl und Flüssiggas, Schmierstoffen, Kraftstoffen für Luft- und Schifffahrt, Bitumen sowie Spezialprodukten für die Industrie ein breit gefächertes Angebot rund um Energie und Mobilität. Die Gruppe betreibt zudem mit der TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland in Leuna eine der modernsten Anlagen zur Rohölverarbeitung in Europa. Der Vertrieb von Erdgas und Solarlösungen von SunPower gehört ebenso zu den Aktivitäten der Gruppe in Deutschland wie die Chemiesparte mit petrochemischen Produkten und Spezialapplikationen für die Automobil- und Luftfahrtindustrie. TOTAL sichert mehr als 4.000 Arbeitsplätze in Deutschland und arbeitet kontinuierlich an Lösungen für die Energieversorgung der Zukunft, zum Beispiel mit dem Aufbau von Wasserstofftankstellen.

total.de

de.total.com

 

* * * * *

Ansprechpartner TOTAL Deutschland GmbH
 

Delphine Saucier l +49 30 2027-6231 l [email protected]

Annika Schön l +49 30 2027-6223 l [email protected]

 

Rechtlicher Hinweis
 

Diese Pressemitteilung dient nur zu Informationszwecken. Aus ihr können keine rechtlichen Ansprüche abgeleitet werden. Die Gesellschaften, in denen die TOTAL SE direkt oder indirekt Beteiligungen hält, sind separate Rechtspersonen. Die TOTAL SE haftet nicht für deren Handlungen oder Unterlassungen. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit werden bei allgemeinen Bezugnahmen auf die TOTAL SE und/oder deren Tochtergesellschaften in diesem Dokument teilweise die Begriffe „Total" und „Total Gruppe" verwendet. Ebenso können die Worte „wir", „uns" und „unser/e" verwendet werden, um sich allgemein auf Tochtergesellschaften oder deren Mitarbeiter zu beziehen.

Dieses Dokument kann zukunftsweisende Informationen und Aussagen enthalten, die auf einer Reihe von wirtschaftlichen Daten und Annahmen beruhen, die in einem bestimmten wirtschaftlichen, wettbewerblichen und regulatorischen Umfeld getroffen wurden. Sie können sich künftig als ungenau erweisen und unterliegen einer Reihe von Risikofaktoren. Weder die TOTAL SE noch eine ihrer Tochtergesellschaften übernimmt die Verpflichtung, öffentlich zukunftsgerichtete Informationen oder Erklärungen, Ziele oder Trends in diesem Dokument zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.